Magdeburg

Sanierungsobjekt und Baudenkmal in der Fußgängerzone (Zentrum).
Ernst-Reuter-Allee 42 und Brandenburger Straße 11, 39104 Magdeburg

ANSCHRIFT

Ernst-Reuter-Allee 42 und Brandenburger Straße 11, 39104 Magdeburg

Grundstückgröße ca. 1650 m²
Vermietbare Flächen ca. 3200m²

14 Parkplätze können im Hofbereich
entstehen und weitere im gegenüberliegenden
Parkhaus angemietet werden.

LAGE

Das Objekt (Bj. ca. 1873) befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft des Hauptbahnhofs zwischen dem Magdeburger Ring und der Otto von Guericke Straße. Die Verkehrsachse Ernst Reuter Allee wird durch ein Tunnelbauwerk unterirdisch verlegt. Dadurch entsteht vor dem Grundstück eine Fußgängerzone (neuer Willi Brandt Platz).

OBJEKTBESCHREIBUNG

Bei der Liegenschaft handelt es sich um ein ehemaliges Verwaltungsgebäude der Magdeburger Feuerwehr im Stil der Neorenaissance mit drei Vollgeschossen, welche im Jahr 1873 als Klinkerbau errichtet wurde. Das Grundstück hat eine Gesamtfläche von circa 1.650 m² mit einem straßenseitigen Zugang. 1914 erfolgte der Anbau einer Fahrzeughalle mit einem darüber liegenden Schlafsaal. Im Jahr 1958 wurden die Immobilien komplett umgewandelt: Vereinfachung der Straßenfront in eine Putzfassade mit Lisenengliederung und Umnutzung der ehemaligen Wohneinheiten in Büro-/Schulungsflächen.

Die jüngste Kernsanierung (Dach, Fassade, Fenster, teils elektrische/sanitäre Stränge, Herrichtung aller Zimmer) erfolgte Mitte der 90er Jahre. Bis heute dokumentieren die Objekte ein Stück Stadtgeschichte der Wilhelminischen Epoche und prägen als Auftakt den Bahnhofsvorplatz und den gründerzeitlichen Straßenzug ,,Brandenburger Straße”.

Insgesamt steht eine vermietbare Fläche von knapp 4.028 m² zur Verfügung, die sich auf drei Etagen verteilt. Seit 2009 ist die Immobilie leergezogen, weshalb 4.028 m² zur Verfügung, die sich auf drei Etagen verteilt. Seit 2009 ist die Immobilie leergezogen, weshalb sich eine sofortige Modernisierung aller Flächen nach Erwerb realisieren lässt. Im Flächennutzungsplan der Stadt Magdeburg vom 31.12.2016 befindet sich das Grundstück im Mischgebiet mit einem Bodenrichtwert i.H.v. 400,00 EUR/m². Ein Bebauungsplan liegt nicht vor, weshalb § 34 Baugesetzbuch zum Zuge kommt. Weitere Erschließungskosten fallen nicht an. Die Liegenschaften in dem hier relevanten Abschnitt sind als “historisch” einzustufen.

OBJEKTANSICHTEN

Ansprechpartner

Igor Lilic

+49 (0) 30 88174 26112
+49 (0) 176 4123 5663
i.lilic@ore-group.de